Was unterscheidet uns?

Mit der Zunahme der Aufmerksamkeit rund um das Thema Objectives & Key Results (OKR) kommen immer mehr Beratungen auf den Markt.
Daher stellt sich schnell die Frage, wie sich die verschiedenen Anbieter unterscheiden.

Objectives & Key Results (OKR) ist ein ganzheitlich systemisches Thema – dies sollte sich auch in der Beratung widerspiegeln.pluswerk.consulting

Unser USP

  • Wir haben über 4 Jahre Erfahrung in der Einführung und Begleitung von Objectives & Key Results in der DACH-Region und sind damit führend.
  • Über 50 erfolgreich realisierte Kundenprojekte im Bereich OKR vom DAX-Konzern bis zum kleinen Startup zeigen unsere Expertise.
  • Im Gegensatz zu den meisten anderen Beratern arbeiten wir „systemisch“ – da sich eine OKR-Einführung immer perfekt und individuell in das Gesamtsystem einfügen muss. Hier verfügen wir auch über die dazu notwendige systemische Ausbildung.
  • Da die Einführung von OKR auch immer einen Kultur-Veränderungsprozess (und damit einen Change-Prozess) nach sich zieht, ist es wichtig, diesen entsprechend zu berücksichtigen. Hier verfügen wir auch über eine entsprechende Change-Management Ausbildung.
  • Da kein Unternehmen in der Organisationsstruktur und Kultur ähnlich ist, passen wir das OKR-Konzept jeweils höchst individuell an das Umfeld an.
  • Wir stehen im regen Austausch mit den internationalen und nationalen OKR-Experten, um so zu gewährleisten, dass unsere Kunden immer von den neuesten Entwicklungen rund um dieses spannende Thema profitieren.
  • Wir verfolgenden den 30:70 Ansatz – ca. 30% des OKR-Ansatzes sollte TopDown erfolgen, aber ca. 70% BottomUp (dies kann je nach Organisationsform abweichen). Ein reiner TopDown-Ansatz kann auf Dauer nicht erfolgreich sein.
  • Im Gegensatz zu anderen Beratungsunternehmen arbeiten wir nicht als Konzept-Beratung, sondern als Umsetzung-Beratung – wir begleiten den Kunden gerne auch langfristig auf allen Ebene, um so den Erfolg der OKR-Einführung sicher zu stellen.
  • Wir bieten eine intensive und tiefgreifend Ausbildung zum OKR-Master an – der wichtigsten Rolle im OKR-Prozess.
  • Wie unterscheiden wir uns zum Mitbewerb? Dies ist ein Frage die wir oft zu hören bekommen – die Antwort ist tatsächlich sehr einfach: Es gibt keinen fertigen OKR-Ansatz, den man auf das Unternehmen „drüberstülpen“ kann – auch wenn der Mitbewerb dies glauben machen möchte. Jedes Unternehmen, jede Organisationseinheit agiert stets individuell. Und da die Einführung von OKR immer eine Maßnahme der Organisationsentwicklung darstellt, die mit einer Kulturveränderung einherkommt und zudem eine Change Management Komponente besitzt, brauchen Sie einen Partner, der diese Faktoren berücksichtigt und den OKR-Prozess behutsam in Ihre Organisation mit implementiert.